25 Jahre Gali fashion design

24. Juni 2013Leave a reply

Kunst, Kultur & Mode vom 11. Mai bis 09. Juni 2013

Die 25 Jahre Atelier Gali wurden im Mai 2013 mit eine Benefizveranstaltung zu Gunsten  des Gnadenhofs  „Lebenswürde für Tiere e. V.“ (www.der-gnadenhof.de) gefeiert.

logo_argenhofÖffnungszeiten der Ausstellung:
donnerstags und freitags von 16–9 Uhr , samstags 11-14 Uhr
> Einladung zum Anlass

Vernissage: 11. Mai 2013, 18 Uhr, Bernd Baur spielt Stücke mit Saxophon und Didgeridoo

Finissage: Sonntag 9. Juni 2013 von 11 bis 13 Uhr

 

Geladene Künstler

Mit dabei waren auch die vielen Künstler, die in den letzten Jahren in der Galerie Gali ihre Werke präsentiert haben.

Sabine Reip: Malerei & Objekte
Hardy Zürn: Malerei & Objekte
Renate Busse: Malerei & Objekte
Ulrike Bär: Skulpturen aus Stein
Simone Dillenberger: Porzellan
Ulla Knoth: Gartenkeramik
Sabin Brendle: Garten-& Architekturkeramik
Michael Pfeiffer: Scherenschnitt
Reimund Ühle: Schmuck & Unikate
Thomas Renz: Fotografie
Liet Schneemann: Kunstfotografie
Juliane Neumann: Rezitation
Bernd Baur: Jazz
Christiane Rohn: Malerei (Gründerin des Argenhofs)
Ulf Mirlieb: Tierfotografie (Fotografie vom Argenhof)

 

Presseberichte vom Anlass

Gali fashion design – wie alles begann

Es begann 1987 mit den Vorbereitungen zur ersten eigenen Kollektion unter dem Label „T´AI´CHI „. 1988, die Eröffnung des Ladengeschäfts in Waiblingen und die Teilnahme an regionalen und überregionalen Endverbrauchermessen. Erste Kontakte zum Einzelhandel wurden geschlossen.

Die Übernahme eines Ateliers in München war die Geburt des Labels „Gali“. Dort entstand die erste „Gali“ Kollektion, mit qualitativ hochwertigen Stoffen und handwerklichen Akzenten. Durch die Teilnahme an nationalen und internationalen Fachmessen1991 wurde das Münchener Atelier aus Zeitgründen geschlossen. Mit der letzten Fachmesse, Premium Berlin, 2004 ging die Epoche der Messen zu Ende und die Konzentration an individuellen Kreationen gefestigt. Bis heute liegt der Schwerpunkt auf kundenbezogene Individualität, nachhaltiges Arbeiten und Qualität statt Quantität.

Finissage

finissage_25 Jahre GaliMit einer Rezitation aus West-östlicher Divan, Johann Wolfgang Goethe, mit Juliane Neumann schloss diese Ausstellung ihre Pforten und verabschiedete und bedankte sich bei allen Besuchern und Spendern. Zur Überraschung  erschien am Finissagensonntag Heike Steeb, Kassiererin im Vorstand des Vereins. Danke auch an alle Aussteller, Sabine Reip, Hardy Zürn, Renate Busse, Ulrike Bär, Simone Dillenberger, Ulla Knoth, Sabin Brendle, Michael Pfeiffer, Reimund Ühle, Thomas Renz, Liet Schneemann und  Ulf Mirlieb.

Durch Spenden der Besucher und aus den Verkäufen konnten wir den Betrag von XX Euro übergeben.

 

Bilder der Vernissage von Ulf Mirlieb

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.